DGphil AG Frauen in der Geschichte der Philosophie

Vernetzungsplattform zu Frauen in der Geschichte der Philosophie in Forschung und Lehre 

Die Arbeitsgruppe Frauen in der Geschichte der Philosophie wurde 2017 von der DGPhil eingerichtet. Unterstützt durch die Deutsche Gesellschaft für Philosophie soll hier ein Ort des Austausches und der Information zu Frauen in der Geschichte der Philosophie geschaffen werden. Es geht darum, Forscherinnen und Forscher, die an dem Gebiet Frauen in der Geschichte der Philosophie interessiert sind, sowie deren Projekte miteinander zu vernetzen.

https://dgphil.de/verbaende-und-ags/arbeitsgemeinschaften/ag-frauen-in-der-geschichte-der-philosophie/

Die Erforschung von Frauen in der Geschichte der Philosophie ist heute international etabliert und hat sich in den letzten dreißig Jahren zu einem wichtigen Bereich der kritischen Philosophiegeschichtsforschung entwickelt. Die Erforschung ihrer Beiträge und Ideen findet weltweit wachsendes Interesse. Auch im deutschsprachigen Raum hat die Forschung auf diesem Gebiet erheblichen Umfang erreicht und wird von einer Anzahl von ForscherInnen in vielzähligen Projekten durchgeführt und von immer mehr engagierten PhilosophInnen realisiert.

Dieses Vernetzungsprojekt steht allen deutschsprachigen ForscherInnen zur Verfügung. Ziel ist es, eine gemeinsame und möglichst umfangreiche Informationsbasis für  Frauen in der Geschichte der Philosophie entstehen zu lassen. Eingeschlossen sind hier auch jene Denkerinnen, die sich in den Randgebieten der Philosophie und Wissenschaften betätigten, wie z.B. Frauen in der Medizin (Hildegard von Bingen, Dorothee Erxleben u.v.a.), Frauen in der Mathematikgeschichte (Agnesi, Bassi, Germain u.v.a.), der Logik- und Physikgeschichte.

Die Plattform richtet sich an alle, die an dem Forschungs- und Lehrgebiet Frauen in der Geschichte der Philosophie interessiert sind .

Über die Plattform Frauen in der Geschichte der Philosophie

Vernetzte Projekte

Back to top