The Gottschedin

Luise Adelgunde Victorie Gottsched, née Kulmus

*April 11, 1713 (Gdańsk, Poland)
†June 26, 1762 (Leipzig, Germany)

  • Primary Literature

    Titles with Luise Gottsched’s name in square brackets were published anonymously and reliably attributed to her. Titles in square brackets have been given to them by others for convenience.

     

    A: Dramas

     

    [Gottsched, Luise A. V.] 1736. Die Pietisterey im Fischbein-Rocke. (anonymous, comedy, free adaptation: Bougeant  La Femme docteur 1730).

     

    Gottsched, Luise A. V. 1743. Die ungleiche Heirath. (comedy)  In: Deutsche Schaubühne IV.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1744. Die Hausfranzösinn, oder Die Mamsell.  (comedy) In: Deutsche Schaubühne V.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1744. Panthea. (tragedy)  In: Deutsche Schaubühne V.  (revised 1751. In: Briefe, 1771/2)

     

    Gottsched, Luise A. V. 1745. Das Testament.  (comedy) In: Deutsche Schaubühne VI.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1745. Der Witzling. (epilogue)   In: Deutsche Schaubühne VI.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1755. Der beste Fürst.  (prologue) In: Kleinere Gedichte, 1763. (revised after 1758, in Briefe, 1771/2)

     

    B: Prose and Journalism

     

    [Gottsched, Luise A.V.] 1736. Johann Mariae Maxens, öffentlichen Lehrers der Sprachen [. . .] Vorschläge zu Verbesserung des deutschen Schulwesens [. . .] (anonymous, review) In: Critische Beyträge, IV/15.

     

    [Gottsched, Luise A. V.] c. 1738. Responsum theologicum auf die Bittschrift der Wolffischen Philosophie an die Universität zu R . . .k. (satire) In: Detlef Döring, Die Philosophie Gottfried Wilhelm Leibniz’ und die Leipziger Aufklärung in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts, 1999.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1738. [Brief über Frauenerziehung] (signed”K”) In: Freimäurer #1.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1738. [Lob der Arbeit] (signed „Calliste“) In: Die vernünftigen Tadlerinnen 2. ed. # 8.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1738. [Die Frau und die Gelehrsamkeit] (signed „Calliste“) In: Die vernünftigen Tadlerinnen 2. ed. # 29.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1739. Triumph der Weltweisheit.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1739. “Daß ein rechtschaffener Freund ein Philosoph seyn müsse.” (speech) In: Weltweisheit.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1739. “Das Lob der Spielsucht.” (speech, satire)  In : Weltweisheit.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1739. “Auf den Namenstag eines guten Freundes.“ (speech, satire) In: Weltweisheit.

     

    [Gottsched, Luise A. V.] 1739/1740. Horatii / als eines wohlerfahrnen Schiffers treumeynender Zuruff an alle Wolfianer.  (satire, signed “XYZ der Jüngere”)

     

    [Gottsched, Luise A. V.] 1740. “Der Critische Musikus” (review, anonymous) In: Critische Beyträge IV/23.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1740. “Schreiben an die Verfasser der crit. Beyträge wegen Herrn Prof. D – Abhandlung von der frostigen Schreibart” (signed XYZ, der jüngste) In: Critische Beyträge VI/24.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1743. “FataLIs a VitrIaCI SoLIs eCLIpsIs [ . . .]. Die größte und letzte Finsternuß [. . .] (satirical review) In: Critische Beyträge VIII/30.  (This is one of more than a dozen satirical reviews J.C. Gottsched lists as authored by his wife. Kleinere Gediche, ***2r-v.)

     

    Gottsched, Luise A. V. 1746. “Epitres diverses sur des sujets différens” by Georg Ludwig von Bars (1740) (review, signed L.A.V.G.) In: Neuer Büchersaal II/5/iv.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1747. “Discours prononcez dans l’Academie Françoise […] à la Reception de M. de Voltaire” (1746) (review, signed L.A.V.G.) In: Neuer Büchersaal IV/2/iii.

     

     

    Gottsched, Luise A. V.  1748. [Abhandlung über Ehre und Ehrgefühl] (signed „Phyllis“)  In: Die vernünftigen Tadlerinnen, 3. ed. # 34.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1748. “Anmerkungen über die im 9., 11. und 12. Blatte befindlichen Abhandlungen von der Rechtschreibung” In: Vergnügte Abendstunden  1 (1748) and Briefe 1771/2 Vol. III.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1750. „Die Begebenheiten Neoptolems“ (=Pantke’s translation of this work by Chansierces.)

    (review, anonymous) In: Neuer Büchersaal IX/1/v.

     

    Gottsched, Luise A.V. 1750. „Lobrede auf Herrn Friedrich, Grafen von Harrach“. (review, anonymous) In: Neuer Büchersaal X/1/iv.

     

    [Gottsched, Luise A. V.]  1753. Der kleine Prophet von Bömischbroda, oder Weissagung des Gabriel Johannes Nepomucenus Franciscus de Paula Waldstörchel.  (anonymous, satire, free adaptation of F. M. Grimm  Le petit prophète de Boehmischbroda 1753)

     

    Gottsched, Luise A. V. 1756. [Religion and Reason]. In: Des Abts Terrassons Philosophie 1756, pp. 230-245.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1760. Handlexikon oder Kurzgefaßtes Wörterbuch der schönen Wissenschaften und freyen Künste. (Her contributions noted with * [asterisk])

     

    C:  Poetry (selected)

    Gottsched, Luise A. V.  1763. Der Frau Luise Adelgunde Victoria Gottschedinn, geb. Kulmus, sämmtliche kleinere Gedichte, nebst dem, von vielen vornehmen Standes personen, Gönnern und Freunden beyderley Geschlechtes, Ihr gestifteten Ehrenmaale, und Ihrem Leben, herausgegeben von Ihrem hinterbliebenen Ehegatten. pp. 20-175. [ed. Johann Christoph Gottsched]

    Gottsched, Luise A. V. 1740. “Schreiben der Wahrheit an [ . . .] Manteuffel”. In: Belustigungen des Verstandes und des Witzes I/1, also Kleinere Gedichte, 1763.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1742. “Antwort der Phyllis”.  In: Belustigungen des Verstandes und des Witzes II/5 (1742), also Kleinere Gedichte, 1763.

     

    Gottsched, Luise A.V. 1742. „Über einen Schulfuchs“.  In: Belustigungen des Verstandes und des Witzes 2 (1742) [JCG], also Kleinere Gedichte, 1763. [pp. 61-63]

     

    [Gottsched, Luise A. V.] 1742. ” Von der gezwungenen dunklen Schreibart”. In: Belustigungen des Verstandes und des Witzes II/12 (1742), also Kleinere Gedichte, 1763.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1742.  „Schreiben an die Frau Marquisinn von Schatelet“.  Kleinere Gedichte, 1763.

     

    D:  Music

     

    Gottsched, Luise A. V. 1736/1737? “Seyd gegrüßt ihr schönen Stunden!” Cantata (composition; lyrics: by J.C. Gottsched) In: Kleinere Gedichte, 1763.

    Gottsched, Luise A.  V. 1737. „Ich weiss, mein Gott, dass deine Huld“ (lyrics; melody by Johann P. Zehetbauer, originally for text by Paul Gebhardt) In: Johann Jakob Gottschaldt Universal-Gesangbuch, 1737; also Kleinere Gedichte, 1763

    Gottsched, Luise A.V. 1737. „Von der Spielsucht“ (lyrics; melody for: „Meinen Jesum lass ich nicht“) In: Johann Jakob Gottschaldt Universal-Gesangbuch, 1737; also Kleinere Gedichte, 1763.

    Gottsched, Luise A.V. [1739] „Bevor ich Damon dich noch kannte“ (together with Joh. Christian Gottsched‘s „So lang ich noch in fernen Grenzen“) (lyrics; melody by Johann Friedrich Gräfe. In: Gräfe, Sammlung verschiedener und auserlesener Oden. Vol. 2, also Kleinere Gedichte, 1763.

    Gottsched, Luise A.V. [n.d.] „Die Ewigkeit“ (lyics for her funeral; melody for „O Ewigkeit, Du Donnerwort“) In:  Kleinere Gedichte, 1763.

    Gottsched, Luise A.V. [n.d.] „Die Zuflucht zur Gnade“ (lyrics for her funeral; melody for „Ermuntre Dich, mein schwacher etc.) In: Kleinere Gedichte, 1763.

     

    E: Translations

     

    1. Dramas

     

    Gottsched, Luise A. V. 1735 Kato. (tragedy, tr. Addison Cato 1713)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1741. Die Opern (Act 5 only). (comedy, tr. Saint-Evremond Les Opéra 1676) In: Deutsche Schaubühne II

     

    Gottsched, Luise A. V.  1741. Der poetische Dorfjunker.  (comedy, tr. Destouches La fausse Agnes 1736) In: Deutsche Schaubühne III.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1741. Cornelia, Mutter der Grachen. (tragedy, tr. Barbier  Cornélia, mère des Gracques 1703)  In: Deutsche Schaubühne II.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1741. Das Gespenst mit der Trummel. (comedy, tr. Destouches Le Tambour nocturne 1736; free adaptation of Addison The Drummer 1716, after Goldoni Conte Caramella?)  In:  Deutsche Schaubühne II.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1741. Alzire, oder die Amerikaner. (tragedy, tr. Voltaire  Alzire, ou les Américains 1734)  In: Deutsche Schaubühne III.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1741. Der Verschwender.  (comedy, tr. Destouches  Le Dissipateur 1736 )  In: Deutsche Schaubühne  III.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1742. Die Widersprecherinn. (comedy, tr. Dufresny  L’Esprit de contradiction 1700)  In:  Deutsche  Schaubühne I.

     

    Gottsched, Luise A. V. 1742. Der Menschenfeind.  (comedy, tr. Molière   Le Misanthrope  1666)  In: Deutsche Schaubühne  I

     

    Gottsched, Luise A. V. 1753. Cenie, oder die Großmuth im Unglücke.  (tragicomedy, tr. Graffigny Cénie 1750)

     

    1. Prose and Journalism

     

    Gottsched, Luise A. V. 1731. Der Frau von Lambert Neue Betrachtungen über das Frauenzimmer. (tr.Lambert  Réflexions nouvelles sur les femmes 1727)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1735. “Vergleichung des Theophrasts und des Hrn. v. la Bruyere”. (tr. from Der Sammler (Glaneur) 1733) In: Briefe 1771/2 Vol. 1.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1735 “Über den Nutzen der Schauspiele”.  (tr. from Der Sammler (Glaneur) 1733) In: Briefe 1771/2 Vol. 1.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1735. Der Sieg der Beredsamkeit. (tr. Gomez  Le Triomphe de l’eloquence 1730)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1735. Des Herrn von Fontenelle Lobschrift auf den Freyherrn von Leibnitz (tr. Fontenelle. In: Leibniz Theodicee 1735)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1739-1744. Der Zuschauer.  (tr. Steele / Addison  The Spectator  1711-1714) [330 issues

    marked with a star.]

     

    [Gottsched, Luise A. V.]  1740. D. Eachards eines englischen Gottes-Gelehrten Untersuchung der Ursachen und Gelegenheiten, welche zur Verachtung der Geistlichen und der Religion Anlaß gegeben.  (anonymous, tr. Eachard The Grounds and Occasions of the Contempt of the Clergy and Religion Enquired into 1670)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1741 Zwo Schriften, welche von der Frau Marquise von Chatelet und dem Herrn von Mairan, das Maaß der  lebendigen Kräfte in den Körpern betreffend, sind gewechselt worden  1741. (tr. Lettre de M. de  Mairan . . . à Madame +++ (la Marquise du Châtelet) 1741)

     

    Gottsched, Luise A. V. 1741-1744. Leibniz’ response to Bayle’s comments in “Rorarius” article in Bayle’s dictionary (Vol. 4) as well as Leibniz’ response to Bayle in the later adenda.

     

    [Gottsched, Luise A. V.]  1742. Der Freydenker. (anonymous, partial tr. Ambrose Philips The Free-Thinker 1718)

     

    [Gottsched, Luise A. V.]  1743 “Des Paters Büffier Abhandlung, daß alle Sprachen und Mundarten die in der Welt geredet werden, in sich selbst eine gleiche Schönheit haben”. (anonymous, tr. Claude Buffier) In: Critische Beyträge VIII/81.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1745. Der Aufseher oder Vormund. (tr. Addison The Guardian 1713)

     

    Gottsched, Luise A.V. 1746. “Des berühmten D. Jonathan Swifts Sinnreiche Ausschweifung [. . .]” (satire, partial tr. of Swift’s Tale of a Tub, Part III) In: Neuer Büchersaal III/3/vi.

     

    [Gottsched, Luise A. V.]  1747. Die gestürzten Freymäurer. (anonymous, satire, tr. G.-L. Perau L’Ordre des francs-maçons; orig. Latin Larudan 1747)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1748. Paisan parvenu, oder der glücklich gewordene Bauer. (novel, tr. Marivaux Paysan parvenu 1735)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1749. Neue Sammlung auserlesener Stücke aus Popens, Newtons, Eachards und anderer Schriften. = [Parnall] Herrn Popens Versuch über Homers Leben, Schriften und Wissenschaft; Newton Herrn Isaac Newtons kurze Chronik; Eachard Betrachtungen über den Hobbesischen Stand der Natur; et al. 1672) (tr. Parnall Essay on the Life, Writing and Learning of Homer; Newton A Short Chronicle; Eachard Mr. Hobbes’s State of Nature Considered, et al.)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1749-1756. Geschichte der königlichen Akademie der schönen Wissenschaften zu Paris. 10 of 11 vols. (tr. Histoire de l’Académie Royale des Inscriptions et Belles-Lettres avec les Mémoires de littérature tirés des registres de cette Académie) [Various articles from this had been published in Neuer Büchersaal 1745-1750]

     

    Gottsched, Luise A. V.  1752/1753. Vollständige Sammlung aller Streitschriften über das vorgebliche Gesetz der Natur von der kleinsten Kraft in den Wirkungen der Körper. (tr. Maupertuis, König, Voltaire and others)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1753-1754. Der Königlichen Akademie der Aufschriften und schönen Wissenschaften zu Paris, ausführliche Schrften. 2 Vols. (tr. Academie Royale des Inscription et belle Lettres)  [Articles from this source appeared in Das Neueste aus der anmutigen Gelehrsamkeit, 1753-1762.]

     

    Gottsched, Luise A. V.  1756.  Des Abts Terrasson Philosophie. (tr. Terrasson La philosophie 1754)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1756. Nachrichten, die zum Leben der Frau von Maintenon [. . .] gehörig sind.  Vol. 1 (tr. Beaumelle Mémoires 1755)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1758. Gedanken über die Glückseligkeit. (tr. Beausobre. Essai sur le bonheur 1758)

     

    [Gottsched, Luise A. V.]  1760  “Über die Dichtkunst”. (tr. Fontenelle Réflexions sur la Poétique) In: Fontenelle, Auserlesene Schriften, 1760. (ed. J.C. Gottsched.) [Segments of this had been published in Neuer Büchersaal 1747]

     

    Gottsched, Luise A. V.  1761. Des Freyherrn von Bielefeld Lehrbegriff von der Staatskunst (1761) (einige Stücke im 2. Band, Bielefeld Institutions politiques 1760)

     

    1. Poetry

     

    Gottsched, Luise A. V.  1735. “Herr! dessen Güte mich/ mit Hirten treue weidet”.  (23. Psalm, tr. from Eng. of

    Addison)  In: Briefe 1771-2, Vol. 1.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1735. 7 Odes of Horace. In: Briefe 1771-2, Vol. 1.

     

    Gottsched, Luise A. V.  1744. Herrn Alexander Popens Lockenraub. (Satire, tr. Pope The Rape of the Lock 1714)

     

    Gottsched, Luise A. V.  1744. “Épitre Chagrine à Mademoiselle de la Charce” (1685) and “Épitre Chagrine à Mademoiselle ***”  (free translations; 2 poems by Antoinette Deshoulières. In: Herrn Popens Lockenraub, also, Kleinere Gedichte, 1763.

     

    D: Letters

    Gottsched, Luise A. V.  1771-1772. Briefe der Frau Louise Adelgunde Victorie Gottsched gebohrne Kulmus. ed. D. H. von Runckel. (3 vols)  Dresden  (Some heavily edited, most originals have not survived.)

     

    Louise Gottsched–mit der Feder in der Hand. Briefe aus den Jahren 1730 bis 1762.  ed. I. Kording 1999. (Modern edition of Runckel’s edition, but without translations, the epilogue and the tragedy, Panthea.)

     

    Johann Christoph Gottsched.  Briefwechsel.  Historisch-kritische Ausgabe.  ed. D. Döring, R. Ottö, M. Schlott, collab. F. Menzel 2007 ff. (includes letters from and to Luise Gottsched.)

     

    Adieu Divine Comtesse.  Luise Gottsched, Charlotte Sophie Gräfin Bentinck und Johann Christoph Gottsched in ihren Briefen  2009. ed. K. Goodman.

     

     

  • Secondary Literature
    1. Library Catalogues

    Catalogue de la Bibliotheque . . . de Madame Gottsched. 1763. In: Kleinere Gedichte. 1763.

    Catalogue de la Bibliotheque . . . de Madame Gottsched. Appendix. 1767. In: Diskurse der Aufklärung. 2006.

    Ball, Gabriele. 2006. “Die Büchersammlungen der beiden Gottscheds: Annäherungen mit Blick auf die livres

    philosophiques L.A.V. Gottscheds, geb. Kulmus.” In: Diskurse der Aufklärung. ed. Gabriele Ball, Helga Brandes and Katherine Goodman.

    1. Biography

     

    Gottsched, Johann Christoph. 1762. Nachricht, von dem Leben, Tode und Begräbnisse der hochedelgebohrnen nunmehr sel. Frau, Louise Adelgunde Victoria Gottschedinn, geb. Kulmus, aus Danzig.  In: Das Neueste aus der anmutigen Gelehrsamkeit. Brachmond [August] pp. 465-480; Heumond [September] pp. 552-560; Aerntemond [October] pp. 631-638; Windmond [November] pp.878-880; Christmond [December] pp.837-839.

     

    Gottsched, Johann Christoph. 1763.  Leben der weil. hochedelgebohrnen, nunmehr sel. Frau, Luise Adelgunde Victoria Gottschedinn, geb. Kulmus, aus Danzig.   In: Der Frau Luise Adelgunde Victoria Gottschedinn, geb. Kulmus, sämmtliche kleinere Gedichte, nebst dem, von vielen vornehmen Standes personen, Gönnern und Freunden beyderley Geschlechtes, Ihr gestifteten Ehrenmaale, und Ihrem Leben, herausgegeben von Ihrem hinterbliebenen Ehegatten. [Johann Christoph Gottsched] 1763. pp. *5r- *** ***8v.

    Heckmann, Hannelore. 1988. “Auf der Suche nach einem Verleger. Aus Gottscheds Briefwechsel.” In: Daphnis 17/2

    Heuser, Magdalene. 1988. “Das Musenchor mit neuer Ehre zieren. Schriftstellerinnen zur Zeit der Frühaufklärung.” In: Deutsche Literatur von Frauen. Bd. 1. Vom Mittelalter bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. München. ed. Gisela Brinkler-Gabler

    Peters, Brigitte. 1990. “’Die weibliche gelehrte Welt fängt nunmehro auch schon an, eine Welt zu seyn.’ Luise Adelgunde Victorie Gottsched geb. Kulmus.” In: Ich muß mich ganz hingeben können. Frauen in Leipzig. ed. Friderun Bodeit.

    Pailer, Gaby. 1998. “Luise Adelgunde Victoria Gottsched in der biographischen Konstruktion.” In: Studia Germanica Gedanensia: 1000 Jahre Danzig in der deutschen Literatur. ed. Marek Jaroszewski.

    Goodman, Katherine. 1999.  Amazons and Apprentices.

    Heuser, Magdalene. 2000. “Louise Adelgunde Victorie Gottsched (1713-1762).”  In: Deutsche Frauen der Frühen Neuzeit. ed. Kerstin Merkel and Heide Wunder.

    Goodman, Katherine. 2001. “Of Gifts, Gallantries, and Horace: Luise Kulmus (Gottsched) in Her Early Letters.” In: Women in German Yearbook (17).

     

    Döring, Detlef. 2003. “Luise Adelqunde Victorie Gottsched (1712-1762).” In: Sächsische Lebensbilder. Band 5. ed. Gerald Wiemers.

    Goodman, Katherine. 2004. “Learning as Guildwork. Luise Gottsched as ‘Gehülfin’.”  In:  Nonne, Königin und Kurtisane. ed. Jancke  and Hohkamp.

    Goodman, Katherine. 2006. “Luise Kulmus’ Danzig.” In: Diskurse der Aufklärung. ed. Gabriele Ball, Helga Brandes and Katherine Goodman.

     

    Döring, Detlef.  2006. “Die Leipziger Lebenswelt der Luise Adelgunde Victorie Gottsched.”  In: Diskurse der Aufklärung.

    Brandes, Helga. 2006. “Im Westen viel Neues. Die französische Kultur im Blickpunkt der beiden Gottscheds.” In: Diskurse der Aufklärung.

    Otto, Rüdiger. 2007. “Johann Christoph und Luise Adelgunde Victorie Gottsched in bildlichen Darstellungen.” In: Rudersdorf, Manfred (ed.): Johann Christoph Gottsched in seiner Zeit. Neue Beiträge zu Leben Werk und Wirkung.

    Goodman, Katherine. 2009. “Introduction” In: Adieu Divine Comtesse.

    C: Dramas

     

    General:

     

    Richel, Veronica C. 1973. Luise Gottsched: A Reconsideration.

    Scott, Alison. 1976. “Frau Gottsched and the Jews.”  In: Modern Language Notes (91).

     

    George B. Bryan and Veronica C. Richel. 1977. “The Plays of Luise Gottsched: A Footnote to German Dramatic History.”  In: Neuphilologische Mitteilungen (78/3).

    Sanders, Ruth H. 1980. “Ein kleiner Umweg:” Das literarische Schaffen der Luise Gottsched.” In: Die Frau von der Reformation zur Romantik. ed. Barbara Becker-Cantarino.

     

    Kerth, Thomas and John R. Russell. 1994. “Introduction.” In: Luise Adelgunde Gottsched. Pietism in Petticoats and Other Comedies.

     

    Kord, Susanne. 1998. “Frühe dramatische Entwürfe: Drei Dramatikerinnen im 18. Jahrhundert.” In: Frauen Literatur Geschichte. ed. Hiltrud Gnüg and Renate Möhrmann.

     

    Krebs, Roland. 1999. “L[uise] A[delgunde] V[ictorie] Gottsched und die Vermittlung der französischen Komödie. In: Von der Elbe bis an die Seine.” ed. Michel Espagne and Matthias Midell..

    Rainwater van Sunum, Lisa A. 2001. “Minervas of the eighteenth century: women’s voices of reason among chattering hypocrites in Luise Adelgunde Victorie Gottsched’s didactic comedies.”  In: Harmony in Discord. ed. Laura Martin.

    Becker-Cantarino, Barbara. 2006. “’Wenn ich mündig, und hoffentlich verständig seyn werde . . . Geschlechterdiskurse in den Lustspielen der Gottschedin’.” In: Diskurse der Aufklärung.

    Thurner, Christina. 2010. “Verlorene Paradiese? Theater-Autorinnen und ihre Dramen.” In: Forum Modernes Theater (25/2).

    Kaminski, Nicola. 2011. “Gottsched/in oder Umwege weiblicher Autorschaft: Die Vernünftigen Tadlerinnen – Die Pietisterey im Fischbein-Rocke; Oder die Doctormäßige Frau – Herr Witzling.” In: Kommunikation, Macht, Bildung. ed. Sabine Koloch.

    Die Pietisterey im Fischbein-Rocke:

    Waters, Michael. 1975. “Frau Gottsched’s Die Pietisterey im Fischbein-Rocke. Original, adaptation or translation?” In: Forum for Modern Language Studies.

    Petig, William. 1984. Literary antipietism in Germany during the first half of the eighteenth century.

    Petig, William. 1985. “Forms of Satire in Antipietistic Dramas.” In: Colloquia Germanica (18).

    Kaiser, Nancy. 1996. “In Our Own Words: Dramatizing History in L.A.V. Gottsched’s Pietisterey im Fischbein-Rocke.” In: Thalia’s Daughters, ed. Susan Cocalis and Ferrel Rose, with Karin Obermeier.

    Bozzi, Paola. 2001. “L.A.V. Kulmus Gottsched’s Die Pietisterey im Fischbein-Rocke; oder die doctormässige Frau.” In: Harmony in Discord, ed. Laura Martin.

    Goodman, Katherine. 2006. “Luise Gottsched, Pietism, and Frau Ehrlichin.” In: Daphnis 35/3-4.

    Die ungleiche Heirat

    Potter, Edward T. 2015. “Kranke Frauen” In: Orbis Litterarum 70/4. (Heirath and Testament)

    Die Hausfranzösinn

    Schlösser, Rainer. 1997 and 1999. “L.A.V. Gottsched und die Vermittlung der französischen Komödie. “ In: Von der Elbe bis an die Seine. ed. Michel Espagne and Matthias Midell.

    Birkner, Nina. “Nachwort.” 2009. In: Luise Adelgunde Victorie Gottsched. Die Hausfranzösinn, oder die Mammsell.

    Chambers, Helen. 2011. “Gender and Laughter: Comic Affirmation and Subversion in Traditional and Modern Media.” In: German Quarterly, Vol 84/3.

    Panthea

    Hollmer, Heide. 1994. “Luise Adelgunde Victorie Gottsched: Panthea.”  In: Hollmer.  Anmut und Nutzen: Die Originaltrauerspiele in Gottsches “Deutsche Schaubühne”.

    Lütteken, Anett. 2006. “Literaturkritik auf dem Marktplatz– Zur Polemik gegen das Trauerspiel Panthea.” In: Diskurse der Aufklärung.

    Pailer, Gaby. 2011. “Selbstentleibung der Königin.” In: GeschlechterSpielRäume. Dramatik, Theater, Performance und Gender. ed. Gaby Pailer and Franziska Schößler.

    Berk, Seth. 2017. “Luise Adelgunde Victorie Gottsched’s Panthea (1744): The Enlightened “Protection” of Women’s Sexual Virtue and its Suicidal Telos.”  In: Lessing Yearbook/Jahrbuch (44).

    Das Testament

    Bohm, Arnd. 1986. “Authority and Authorship in Luise Adelgunde Gottsched’s ‘Das Testament’.”  In: Lessing Yearbook/Jahrbuch (18).

    Loster-Schneider, Gudrun.1999. “Louise Adelgunde Gottscheds “Testament”. Ein ‘parodistisches’ Vermächtnis zur Gottschedschen Komödienpoetik.” In: Formzitate, Gattungsparodien, ironische Formverwendung: Gattungsformen jenseits von Gattungsgrenzen.  ed. Ardreas Böhn.

    Potter, Edward T. 2015. “Kranke Frauen.” In: Orbis Litterarum 70/4. (Heirath and Testament)

    Der Witzling

    Kaminski, Nicola. 2012. “’Wer zuletzt lacht . . . ‘ Gottscheds Deutsche Schaubühne im anonymen Nachspiel Herr Witzling in Gottscheds Deutscher Schaubühne.”  In: Literatur der Frühen Neuzeit und ihre kulturellen Kontexte. ed. Andreas Beck and Nicola Kaminski.

    D: Prose and Journalism

     

    Ulbrich, Franz. 1911. Die Belustigungen des Verstandes und des Witzes. Ein Beitrag zur Journalistik des 18. Jahrhunderts.

    Krull, Edith. 1939. Das Wirken der Frau im frühen deutschen Zeitschriftenwesen.

    Richel, Veronica C. 1973. “An Enlightened Jest: Luise Gottsched’s Horatii.” In: Germanic Notes (4)

     

    Ball, Gabriele. 2000.  Moralische Küsse. Gottsched als Zeitschriftenherausgeber und literarischer Vermittler.

    Brown, Hilary. 2008. “Luise Gottsched the Satirist.” In: Modern Language Review 103/4.

    Hahne, Nina. 2016. “Der Rede-Essay als Selbsttechnik in Deutschen Gesellschaften des 18. Jahrhunderts.” Aufklärung (28).

    E: Philosophy

     

    Döring, Detlef. 1999. “Die Philosophie Gottfried Wilhelm Leibniz’ und die Leipziger Aufklärung in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts”. (pp. 85-90)

     

    Quéval, Marie-Hélène. 2010. “Luise Adelgunde Victorie Gottsched. Philosophie und Religion.”  In: Frauen, Philosophie und Bildung im Zeitalter der Aufklärung. ed. Sabine Koloch.

     

    Gianni Paganini. 2013. “Deismus in Leipzig : Johann Christoph und Luise Viktorie Adelgunde Gottsched.”  In:

    Gestalten des Deismus in Europa. ed. Winfried Schröder.

     

    Goodman, Katherine. 2013. “Luise Gottsched, Freethinker.” In: Chloe 47, Beihefte zum Daphnis.

     

    Green, Karen. 2014. “From Hanover and Leipzig to Russia.” In: Green, A History of Women’s Political Thought in Europe, 1700-1800.

     

    F:  Translation

    Richel, Veronica C. 1975. “Luise Gottsched’s ‘Der Lockenraub’ and Alexander Pope’s ‘The Rape of the Lock’. A comparative Analysis” In: Neuphilologische Mitteilungen (76).

    Van Gemert, Guillaume. 1983. “Übersetzen im Gottsched-Kreis: Addisons ‘Cato’ in Deutschland.” In: Ars & Ingenium.

    Stackelberg, Jürgen von. 1984. “Das Gespenst mit der der Trommel. Addison – Destouches – die Gottschedin” In: Stackelberg, Übersetzungen aus zweiter Hand.

     

    Goodman, Katherine. 1996. “Klein Paris and Women’s Writing.  Luise Gottsched’s Unknown Complaints.” In: Daphnis 25/4.

     

    Paulin, Roger. 1998. “Luise Gottsched und Dorothea Tieck: Vom Schicksal zweier Übersetzerinnen.”  In: Shakespeare Jahrbuch (134).

    Goodman, Katherine. 2004. “The Concept of the Republic in early Texts of Luise Kulmus-Gottsched (Cato).” In: Das literarische und kulturelle Erbe von Danzig und Gdansk.

    Pailer, Gaby. 2006. “Cato und Cornelia. Das republikanische Rom als Aufklärungsmodel in den frühen Trauerspieladaptionen der Gottscheds.” In: Diskurse der Aufklärung.

    Brown, Hilary. 2008. “’Als käm Sie von der Thems und von der Seyne her’: Luise Gottsched (1713-1762) als Übersetzerin.” In: Übersetzungskultur im 18. Jahrhundert: Übersetzerinnen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, ed. Brunhilde Wehinger and Hilary Brown.

    Brown, Hilary. 2012. Luise Gottsched the Translator.

     

    Brown, Hilary. 2014. Luise Gottshced, Der Lockenraub Alexander Pope, The Rape of the Lock.

     

    G: Letters

    Heuser, Magdalene. 1996. “’Das die Sprache meines Geschlechts niemahls reicher als im Widersprechen ist.’ Dorothea Henriette von Runckels Briefe an Johann Christoph Gottsched. 1753-1756.” In: Lichtenberg-Jahrbuch.

     

    Heuser, Magdalene. 1998. “Neuedition der Briefe von Louise Adelgunde Victorie Gottsched.” In: Chloe: Beiheft zum Daphnis.

     

    Kord, Susanne. 2000.  Little Detours. The Letters and Plays of Luise Gottsched. (1713-1762).

     

    Goodman, Katherine. 2001. “Of Gifts, Gallantries, and Horace: Luise Kulmus (Gottsched) in Her Early Letters.”  In: Women in German Yearbook (17).

     

    H: Music:

    Farstad, P. K. 2011. “Lautenistinnen in Deutschland im 18. Jahrhundert.” In: Early Modern Culture Online (2/1).

    Talle, Andrew. 2017. “A Marriage Rooted in Reason.” In: Beyond Bach: Music and Everyday Life in the Eighteenth Century.

     

    I: Bibliography

     

    Woods, Jean and Maria Fürstenwald. 1984.  Schriftstellerinnen, Künstlerinnen und gelehrte Frauen des deutschen Barock.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

Back to top