Clara Carus - DGphil AG Frauen in der Geschichte der Philosophie

Forschung: Frauen in der Geschichte der Philosophie betreffend forsche ich hauptsächlich an Émilie du Châtelet. Ich interessiere mich besonders für ihre Konzeption des Wissens und ihre Methode der ‚Analyse der Ideen‘. Ich beschäftige mich außerdem mit Elisabeth von Böhmen, insbesondere in Bezug auf ihre Kritik an Descartes Konzeption des Leibes und des Körpers. Insbesondere in Bezug auf Wollstonecraft beschäftige ich mich außerdem mit den geschichtlichen Äußerungen von Frauen über die Bildung von Frauen.

 

Projektbeteiligung: Ich bin Mitgründerin und Organisatorin des Projekts New Voices on Women in the History of Philosophy am Center for the History of Women Philosophers and Scientists (directed by Ruth Hagengruber) und der zugehörigen fortlaufenden Vortragsreihe.

Ich organisiere zusammen mit Prof. Dr. Ruth Hagengruber die Plattform/DGphil AG Frauen in der Geschichte der Philosophie.

Back to top